Schlagwörter

, , , ,

ich bin euch in der letzten Woche vermutlich auf die Nerven gegangen: unter dem Hashtag #Elbeblogger habe ich getwittert, ge-instagramt, gefacebookt und geyoutubt. Ich hoffe, ihr verzeiht mir das. Ich hoffe, ihr verzeiht mir auch meine lange Abstinenz von diesem Blog. Ich hatte so viel anderes um die Ohren und habe mich auch mehr um Runaway gekümmert und mich für den Elbeblogger beworben: eine 14-tägigte Reise entlang der Elbe, gesponsert von der Telekom. Insgesamt 6.200€ Gage gibt es dafür.

Nun geht es in den Endspurt: in den kommenden 24 Std. wird entschieden, wer in die Auswahl kommt und ich habe Panik. Es wäre mein absoluter Wunschtraum. Und genau an diesem Punkt brauche ich noch mal alle geballte Strickcommunity-Unterstützung, denn eines der Auswahlkriterien sind meine Follower. Also bitte, bitte, folgt, liked, kommentiert meine Elbeblogger-Beiträge soweit ihr könnt. Kopiert diesen Beitrag in euren Blog. Auf meine Kanäle kommt ihr, indem ihr auf die Symbole in der Seitenleiste dieses Blogs klickt. Soweit ich weiss bin ich die einzige Strickbloggerin, die mitmacht. Es wäre doch toll zu demonstrieren, wie groß die Strickcommunity tatsächlich ist.

Nochmal die Links: Facebook(Kalinumba)  Facebook (Anja Belle) Instagram Twitter Youtube

Was habt ihr davon? Jede Menge! Abgesehen von abgefahrenen Reiseberichten, Strickläden-Reviews an der Strecke, Strickgraffitti-Bildern und so vielem mehr was mit unserem Hobby zu tun hat:Ich möchte nur kurz an meine ganzen Mister-Beiträge erinnern, die euch so viel Spaß gemacht haben. Wenn die Telekom mich nun 14 Tage auf Reisen schickt, ist er ganz alleine. Mit Kindern und Katzen. Ich wette, das ergibt Blog-Stoff für Jahre und euch einen Lacher nach dem anderen.

Als kleine Wiedergutmachung gibt es dafür eine kleine Vorschau auf das, was ich gerade mache:

Sneak preview New ebook
Das ist ein Probelappen für ein eBook: glatt rechts gestrickte Patchworkdecken. Mal abseits von rechten Winkeln 😉

Advertisements