…gibt es jemanden, der diesem eMail-Betreff widerstehen könnte? Ich nicht 🙂

Allerdings bin ich, was ungefragte Angebote angeht, meist sehr skeptisch.  Da fragen wir doch mal nach- denn in 99% aller Fälle hat sich es damit erledigt. Und allem Anschein nach war es auch hier so; eine Woche musste ich auf meine Antwort zu  meiner Frage nach dem Ablauf warten. Die kam dann zwar, aber in nettem Google-Deutsch, obwohl mein Ansprechpartner den Sitz in Stuttgart hat.

Nun denn, machen wir einen Versuch. Kaum 14 Tage und zwei weitere eMails später (Nein, gaaaar nicht ironisch!! Ich! Nie!) landete heute ein Päckchen auf meinem Schreibtisch.
20150324_114911

Ich muss zugeben, ich bin verblüfft.

300gr Phildar Laine Cotton in einem ungewöhnlichem braungrau und 100gr Phildar Coton 3.   Was man daraus machen könnte? Keine Ahnung. Zuwenig für einen Pulli, zu braun für einen Topflappen….und kombinierbar ist es auch nicht. Mal sehen. Mir (oder euch) fällt früher oder später  was dazu ein.

Trotz allem ist es nett, dass da tatsächlich was passierte und  www.strickmodern.de.     ihr Wort gehalten hat.  Herzlichen Dank.

Update vom 11.4.: ich habe in meiner Wollkiste tatsächlich noch ein paar Knäuel Junghans Cotton soft gefunden, die farblich mit der Phildar harmonieren. Das wird ein frischer Streifen-RVO 🙂

Advertisements