Schlagwörter

,

wie gewünscht- das Rezept zur Tarte 😉
wie so oft sind es die simple Dinge, die besonders gut sind. So ist das auch bei der Tarte.
Unbenannt
die Tarte auf dem Foto ist mit einem Keksboden gemacht ( 2/3 Kekskrümel, 1/3 Butter verkneten), aber man könnte sie auch mit einem blind gebackenem Mürbeteigboden machen.
Den Bodenteig in einer mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen, die Ränder sollten etwa 2-3cm hoch stehen. gut kalt stellen ( bei den Temperaturen im Moment reicht eine Stunde auf dem Balkon. In dieser Zeit die Creme herstellen: 1:1 Sahne und Zartbitterschokolade in einem Kochtopf langsam erhitzen. Da die Schokolade am Topfboden kleben bleibt, ist hier rühren äußerst wichtig; sonst brennt es an und es wird bitter. Also: ständig rühren ( nicht kochen lassen!!!!), bis die Masse einfarbig ist und etwa Puddingkonsistenz hat. Unter weiterem Rühren abkühlen lassen ( bei dem Keksboden bis etwa Handwarm, sonst schmilzt er) und in die Form gießen. Über Nacht kalt stellen; fertig.
Für eine 28cm-Springform reichen etwa 300ml Sahne und 300gr Schokolade für eine 1-2cm dicke Belagschicht; ein Päckchen Butterkekse für den Boden.

Advertisements