Schlagwörter

nein, ich bin noch immer nicht fertig, aber lange kann es nicht mehr dauern. Da es aber bereits einen Titel gibt, und das Bild dazu natürlich eine ganz eigene Geschichte hat, wollte ich euch wenigstens schon mal den Mund wässerig machen.
Freiwild-titel

Das Bild stammt aus dem Jahre 1999 ( da natürlich ohne den Buchtitel!!), da war ich noch Fotografin 😉 Ich bin es heute noch, aber damals habe ich Geld damit verdient. Eine ganze Zeit lang habe ich durchaus viele nackte Männer fotografiert und sogar mehrere Ausstellungen damit bestritten. Dieses hier ist eines davon. Es entstand vor dem  Digitalismus und ist noch ganz traditionell mit Film, Entwickler und Barythpapier entstanden. Schade, dass durch die Digitalisierung so viele feinste Grautöne einfach verschwinden. Das Orginal ist um so vieles Tonreicher und tiefer, aber das läßt sich heutzutage einfach nicht handhaben. Würde man das Orginal ausrahmen, würde immer noch ein leichter Chemiegeruch daran haften. Ein Geruch, der in mir so manche Erinnerung heraufbeschwört, aber das nur nebenbei.  Nein, ich habe keine Ahnung, wer das ist auf dem Bild. Von meiner Schwester ihr damaliger Freund dessen Bodybuilderkollege. So in etwa. Jedenfalls nicht Mister, den kannte ich da noch nicht 😉
14 Jahre lang hat dieses Bild bei mir im Keller geschlummert. Jetzt bekommt es noch einmal einen Platz im Rampenlicht.
Übrigens: wenn hier zufällig mal eines der ehemaligen Models lesen sollte: ich habe im Keller noch ein paar Bilder, leider aber überhaupt keine Kontaktdaten mehr. Wenn ihr euch also daran erinnert und mal sehen wollt, wie ihr jung und knusprig ausgesehen habt… mail me! 🙂

Advertisements