Schlagwörter

Heute möchte ich euch mal eine ganz besondere One-Woman-Show vorstellen: Frau Wo aus Po.  Sie spinnt, färbt, kardiert Batts, hält Artyarn-Kurse und ihre Umgebung in Atem 🙂  Sie sponsort einen der Hauptpreise für den Kreativwettbewerb: 50,- Einkaufen in ihrem Shop.  Auch ihr habe ich ein paar Fragen gestellt:

Ein Bild, das Dich bzw. Dein Business beschreibt?

frauwoauspo
Einen Grundsatz, mit dem Du Dein Geschäft führst?
es ist wohl kein Grundsatz sondern eher ein Motto: ‚das Leben ist bunt!‘

Was macht Dein Geschäft zu etwas Außergewöhnlichem?
hmmm, ich weiß gar nicht, ob es so außergewöhnlich ist, was ich mache.
ich lebe meine Leidenschaft für Farben und wolliges Material aus.
ich färbe, wonach mir der Sinn steht, kombiniere Farben, die andere Menschen
möglicherweise mit ‚das beisst sich‘ beschreiben würden und ich färbe
ausschließlich Klein[st]mengen, denn ich mag Dinge, die einzigartig sind.
ebenso geht es mir beim spinnen.

5 Wörter, die Dich persönlich beschreiben?
empathie
spontaneität … oh, man darf jetzt auch ’spontanität‘ schreiben 😉
kreativität
wortwitz
wissensdurst

Wie kommst Du ausgerechnet auf  “ Wolle“? Seit wann? Wieso?
nachdem ich aus gesundheitlichen Gründen vor einiger Jahren meine berufliche Tätigkeit aufgeben mußte, habe ich etwas gesucht, mit dem ich Zeit sinnvoll verbringen kann.
während meines Studiums Anfang der 1980erJahre habe ich mir mit Auftragsstrickereien etwas dazu verdient. das hat mir viel Freude gemacht und daher war es leicht, einfach zu den ‚Wurzeln‘ zurück zu kehren.

Managst Du das alles alleine, oder hast Du Unterstützung?
ich bin eine one-woman-show!

Was strickst/häkelst/… Du am liebsten?
das wechselt!
im moment bin ich total fasziniert vom ‚freeform-sträkeln‘,
[einer Kombination aus Stricken und Häkeln ohne vorgegebene Anleitung]

freeform_schnecke

Wann hast Du mit Stricken/ Häkeln/… angefangen?
gehäkelt habe ich schon mit 6 oder 7.
ernsthaft gestrickt habe ich ab ca. 15 oder 16

Das erste, was Du selbst gestrickt hast?
OMG!
Das erste Strickstück war ein ‚Teddy‘, den wir in der 4. Klasse stricken sollten.
Meine Mutter war von meinen Strickfähigkeiten nicht gerade überzeugt und drückte mir ein 300g-Riesenknäuel Polyirgendwas in schreiend pink in die Hand.
Ich mochte weder das Material noch die Farbe.
der ‚Teddy‘ wurde niiiie fertig, er erinnerte eher an die pinke Ausführung des Krümelmonsters. Ich bekam ein 4 in Handarbeit und durfte im nächsten Halbjahr am Werkunterricht teilnehmen! 🙂

(anm.: GENAU so habe ich das auch erlebt; nur bei mir war es megadünnes Fusselmohair)

Ein Bild von Deinem letzten fertiggestelltem ( lieblings-)Teil?
– ein absolutes lieblingsteil 🙂

nana

Welche Assoziation hast Du mit „Kreativität“?
es gibt nicht ‚richtig‘ oder ‚falsch‘ es gibt nur ‚anders‘.

Welches Wollknäuel liegt in diesem Augenblick  in Deiner Reichweite?
ganz viele und in den verschiedensten Farben 🙂 …. da ich am Schreibtisch im ‚Wollerheiligsten‘, meinem Arbeitszimmer, sitze und sich hier auch die Regale mit meinen gefärbten Garnen befinden.

Wieso hast Du Dich bereit erklärt, den Kreativwettbewerb zu unterstützen?
weil ich die Aktion wunderbar finde!

Etwas, was Du schon immer auf meinem Blog schreiben wolltest?
ich mag deine Fotos, deine Geschichten und deine Kreationen.
würdest du das Bloggen aufgeben, dann würde mir was fehlen!

Danke! 🙂

Links: Frau Wo aus Po: Blogshop,  Frau Wo aus Po: Blog,  Ihre Garne bei Ravelry

Credits: alle Fotos: Frau Wo aus Po

Advertisements