Schlagwörter

,

Jep, ich habe schon viel darüber geschrieben- jetzt will ich euch auch vorstellen, wer als starker Partner an meiner Seite für den Kreativwettbewerb so verantwortlich ist.

Das „Park Inn Franfurt Airport“ ist ein Businesshotel und steht genau gegenüber des Flughafens in Frankfurt. Es sponsort den Hauptpreis des Wettbewerbes mit 2 Übernachtungen für 2 Personen. Es sieht so aus:

Hotel

Foto: Park Inn

Übernachten kann man dank Schallisolation ganz wunderbar ( sach‘ ich so aus Erfahrung) genauso wie man dort gut essen kann: (und das war nur eine Vorspeise!!)

essen

Jedenfalls hat dieses Hotel ein Responsible Businessteam, und das hat schon mal in Erwartung vieler, vieler Kuscheltiere Päckchen gepackt:
RB-Team

Foto: Park Inn
Hübsch, nicht? Die können das nämlich im Gegensatz zu mir 🙂 Das wird auch die Jury sein mit der schweren Aufgabe, die Gewinne mit den Gewinnern zusammen zu führen. Nachdem ich ja schon ein paar Tiere gesehen habe, ist das wirklich keine leichte Aufgabe!
Frau Brand, meine Ansprechpartnerin,  hat mir dankenswerterweise sogar ein paar Fragen beantwortet, die ich euch nicht vorenthalten will:
Einen Grundsatz, mit dem Ihr Geschäft geführt wird? „Yes I Can!“ ist unsere Service-Philosophie und jeder Gast soll mit dieser Einstellng behandelt werden.
Was macht Ihr Geschäft zu etwas Außergewöhnlichem? Wir wollen für jeden Gaste einen „RELY-ON-US“ Moment schaffen. Jeder Gast soll wissen, dass er sich auf uns verlassen kann.
Was tun Sie den ganzen Tag? Und warum? Seit wann? Wie kamen Sie dazu? Ich arbeite in der Verkaufsabteilung des Hotels. Meine Abteilung ist dafür zuständig das Hotel mit Gästen zu füllen. Wir schließen also Verträge mit lokal ansässigen Firmen ab, mit Reiseveranstaltern oder Airlines. Ich habe schon in der Schule nebenbei in einem kleinen Hotel an der Rezeption gearbeitet nud konnte mir seither nichts anderes mehr vorstellen.
Was bedeutet „responsible Business“? Und was verstehen Sie darunter?  Responsible Business ist ein Versprechen unseres Unternehmens an alle Mitarbeiter aber auch an alle Partner und Kunden. Es ist eine Versprechen, dass wir miteinander im Unternehmen aber auch mit Menschen die unsere Unterstützung brauchen und der Umwelt bewusst und rücksichtsvoll umgehen.
Managen Sie das alles alleine, oder haben Sie Unterstützung? Im Hotel kommt es immer auf das Team an. Keine Abteilung kann ohne die andere arbeiten. Es ist wie ein großes Zahnrad – alles greift ineinander.
Haben Sie schon einmal etwas selbst gebastelt? Wenn ja, was? Oh, tatsächlich viele Dinge – Ich bastle gerne. Fürs Wochenende plane ich eine kleine Puppe mit meiner Nichte zu basteln – Tinker Bell von Disney soll es werden 🙂
Würden Sie sich als kreativ bezeichnen? Da ich auch für den Bereich Marketing zuständig bin – ist das ganz wichtig!
Welche Assoziation haben Sie mit „Wolle“? Wärme, Gemütlichkeit, meine neue Weste – die ich immer im Büro trage 🙂
Wieso unterstützen Sie bzw Ihr Geschäft den Wettbewerb? Wie schon geschrieben, wollen wir die Menschen, die unsere Hilfe benötigen unterstützen und da die Tierchen an Weihnachten im Schuhkarton gespendet werden – wollen wir unbedingt mithelfen – diese Aktion zu einem Erfolg zu machen!
Etwas, was Sie schon immer auf meinem Blog schreiben wollten? Eine wirklich tolle Aktion und wünschte ich könnte selbst stricken, um selbst auch zu unterstützen!!!

 

ich denke, die Schuhkartons mit Sachen wie Schulsachen, Hygieneartiekln, Stiften, kleinen Spielen etc zu füllen, ist schon eine riesige Unterstützung der Aktion. Dafür stricken wir doch gerne das eine oder andere Tier, oder?

Advertisements