Schlagwörter

,

mit Stricken ist immer noch nicht viel *heul* Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich ausgebremst fühle. Aber Spinnen geht 🙂 Das ist dann ja auch schon mal was. Leni zickt weiterhin, ist aber ein gutes Training. Denn plötzlich flutscht es beim “ Australier“ ( also dem BFL-Kammzug) einfach nur so. Irgendwas hat bei mir „klick“ gemacht, ohne dass ich es bemerkt hätte.

Untitled
29g super weiches BFL-Garn, dreifach (navajo-) gezwirnt mit der sagenhaften Lauflänge von 303m/100gr. Das wären  ungezwirnt also mal locker 900 Meter, wenn ich 100gr so gesponnen hätte! Und weils so schön ist, gleich noch ein Foto 😉
Untitled
Allerdings muß man schon dazu sagen, dass das Garn die Lauflänge im Durchschnitt hat. An der Gleichmäßigkeit könnte ich noch arbeiten.

Jeden Tag 5 Reihen stricken geht dann grade noch… so ganz ohne Nadeln in der Hand geht es einfach nicht. So ist diese nette Raupe entstanden:
Untitled
die ist übrigens völlig ohne Nähen gearbeitet! Die Beinchen habe ich gleich beim Stricken aus der entsprechenden Masche gehäkelt.
meine Giraffe hat endlich ihr 4. Bein bekommen und hängt auch schon „im Seil“:
Untitled
Das Bein ist zwar auf dem Foto kaum zu sehen, es ist aber da 😉 Meine beiden Monster finden sie einfach klasse und spielen schon die ganze Zeit damit rum. Ihr denkt doch noch an den Kreativwettbewerb, oder? Das wäre doch ein tolles Mitnahmeprojekt für den Urlaub….

Advertisements