Schlagwörter

ihr seid ja lieb- mit so viel Mitgefühl habe ich ja gar nicht gerechnet. 🙂  ♥

Ich finde das übrigens völlig üblich, dass eine freie Anleitung so oft runtergeladen wird, auch wenn mir mein Provider  den Serverkollaps prophezeit hat. Und, mal ehrlich, auch auf meiner Festplatte tummeln sich so einige Anleitungen, die ich gespeichert habe weil sie so inspirierend, so intelligent, hübsch, genial oder was auch immer sind, ohne sie jemals gestrickt zu haben ( oder es wenigstens vorzuhaben). Finde ich okay. Hand aufs Herz: bei euch ist es nicht anders. :-). Das ist ja auch beabsichtigt, denn eine große Verbreitung einer Anleitung bringt auch viel Werbung mit sich.

Bei einem freien KAL, der ja sehr viel mehr Arbeit mit sich bringt als nur die Anleitung irgendwo bereitzustellen, rechnet man mit 10%, die wirklich vorhaben da mitzumachen und mit 1% an tatsächlich fertigen Teilen. Von daher rechne ich mal fest mit 25 fertigen Pumas! 😉

Ich bin Gestern schwer in mich gegangen. Es ist nicht fair mir gegenüber, meine Anleitung irgendwo anders zu hosten und ich bin auf die Russen auch immer noch sauer. ( Mister meinte, er wolle alle .ru – Seiten komplett sperren, aber das fände ich ein wenig zu verallgemeinernd). Andererseits ist es aber auch nicht fair euch gegenüber, denn ich habe den Puma ja als „frei“ versprochen. Ich neige doch dazu, meine Versprechen einzuhalten 😉 Ich werde es also so halten, wie es in den letzten Wochen schon war: der Puma ist eine Bückware. Ossis werden wissen, was ich meine 😉

Ronka hat den Puma schon seit ein paar Wochen und wir haben nette Gespräche geführt. Ich war ja ganz baff, dass sie 20 und mehr Reihen am Tag schafft! Dafür brauche ich Monate! Mittlerweile hat sie mich längst überholt. Einerseits fuchst mich das ja, dass sie schneller fertig sein wird als ich, andererseits faszinieren mich ihre Fortschrittsbilder sehr. Dank ihrer Tips komme ich mittlerweile auf 30min/Reihe ( was immer noch nicht umwerfend schnellere Fortschritte bedeutet), aber ich tendiere sowieso dazu, nach spätestens 2 Reihen so viele Fehler einzubauen, dass ich den Puma lieber zur Seite lege. Das Viech fordert eben doch die volle Aufmerksamkeit, die mir oft Abends einfach nicht mehr gegeben ist.

Advertisements