Google street view finde ich toll. Trotz aller Diskussionen noch und nöcher, ich surfe da gerne drinne rum- weil es einfach Spaß macht, Leute im Alltag in völlig fremden Städten zu beobachten. Im Cafe zu sitzen und die Leute zu beobachten die vorbei laufen ist ähnlich, geht aber kaum so gemütlich wie vor dem heimischen PC.

Von Google werden ganz, ganz klasse Bilder aufgenommen und man braucht nur einen Mausklick, um Heiligenerscheinungen, nackte Brüste und ähnliches zu entdecken.

So, und nun komm‘ ich auch mal zum Punkt:

der/die/das Erste, die mir eine funktionierende Angabe zu einer Streevieweinstellung machen kann in der zu sehen ist, wie jemand strickt, bekommt von mir eine niegelnagelneue, druckfrische Anleitung von mir geschickt. Ausgedruckt, nicht als pdf. Auf edelstem Laserdrucker, fein abgeheftet und noch überhaupt nicht im Handel. Auf Wunsch auch mit Widmung 😉

Mir selbst fehlen noch rund 80 Reihen, und dann kann ich Fotos machen und damit die Anleitung offiziell in den Handel geben. Danach eingeschickte Links gelten natürlich nicht mehr. Also: entweder schnell kommentieren oder hoffen, dass ich nicht schnell stricken kann *gg*

Kleingedrucktes:  Bei Mehrfachnennung des selben Links zählt die Reihenfolge des Eingangs. ähh…wie heißt das sonst noch? Angehörige haben keinen Anspruch und Barzahlung ist auch nicht machbar, Klagen gilt nicht, und Meckern ist doof.
Advertisements