Ich habe mir eben für über 60,- Wolle bestellt. Für ein Jahreprojekt. 2,5kg.  Ich lauere schon die ganze Zeit darauf das anzuschlagen- weiß aber auch, dass es ein Projekt ist, dass man aufgrund mangelnder Ausdauer auch mal in die Ecke werfen wird. Aber ich bin begeistert von meiner eigenen Idee und muss das anstricken. Komme was wolle. Un-Be-dingt.  Ich muss das haben. Gestern, mindestens. Ja, 60 Euros hab ich nicht in der Portokasse, die muß ich mir zusammensparen.

60 Euronen  für Material sind für dieses Teil nicht viel. Hätte ich einigermaßen vernünftige Wolle für 4-5 ,- je Knäuel ausgegeben, wäre ich locker bei 200,- angelangt. Das sind aber Beträge, die für mich jenseits von Gut und Böse liegen. Für 200,- kaufe ich mir eine Waschmaschine, aber keine Wolle mehr.

Ich habe also lange nach einem Angebot gesucht und bin über Wolleseiten gesurft. Ich bin über Wolle gestolpert, die bei 25gr / 10,- liegen. Natürlich mit allerfeinsten Fasern darin; klar. Handgestreicheltes Alpaka und so. Wenn ich mir ausrechne, was ich für mein Projekt in dieser Wolle ausgeben würde, falle ich schon in Ohnmacht bevor ich den Taschenrechner zu Rate ziehe. Undenkbar!  Ich kann doch keine Anleitung anbieten, die ich mir selbst nicht leisten könnte!

Ich weiß; Qualität hat ihren Preis. Ich gönne allen Schäfern dieser Welt den Profit, damit sie ihre Tiere anständig halten und versorgen. Nein, ich kann und will nicht über Wollpreise lästern. Die sind meiner Meinung nach eh zu günstig. Wollte man einem Schäfer wirklich honorieren was er da tut, dann müsste ein Knäuel Sockenwolle weit über 10,- kosten. Zu Recht. Aber der Markt bestimmt den Preis. Wenn ich nicht allerbilligste Wolle benutzen würde, könnte ich mir mein Hobby nicht mehr leisten. Ich finde das irgendwie traurig, aber Realität.

Trotzdem finde ich: Anleitungen, die Wolle für 300,- für einen Pullover angeben sind einfach unverschämt.  Es muß doch nicht zwingendermaßen die handgestreichelte Alpakawolle sein. „Schaf“ tut es doch in den allermeisten Fällen auch. Ist denn Stricken ein Hobby für Reiche geworden?

Advertisements