P4049165blog

Einer der Dreh- und Angelpunkte von so einer Anleitung sind Maschenproben. Viele Maschenproben. Sinnlose, nervtötende Läppchen, die jetzt gut verstaut an einem geheimen Ort lagern 😉
P4049169blog

Im Normalfall stricke ich zwar auch Proben, aber ich käme nie auf die Idee sie aufzuheben. Stricken, messen, ribbeln. Oder, noch bequemer, die Maschenprobe am fertigen Modell einfach abmessen. Und jetzt? Proben stricken ( und zwar wirklich welche mit 10x10cm!), waschen, messen, beschriften. An jeder Probe hängt ein Zettel mit Wolle und Nadelstärke . Mir ist das ungewohnt, weil das so pingelig ist. Ich werde noch zu einem richtig peniblen Designer erzogen- so scheint es mir. Seit dem hängt bei mir am Monitor ein großer Zettel: „Schätzen ist doof!“ Manchmal muß man sich eben selber im Auge behalten.

Advertisements