Ich ziehe Ärger gerade mal magisch an- oder ich suche mir auch immer irgendwas zum Aufregen… keine Ahnung.

im Oktober gab es ja die Sockenwolle des Grauens bei Lidl. Kurze Zusammenfassung: ich kaufte 500gr grüne Wolle für einen Pulli, fand darin eine million Knoten und habe reklamiert. Zurück kamen 800gr. verschiedene Arten, von braun über pastell bis hin zu blau. Nix grünes.

Aus der brauen SoWo bekam Mister jetzt ein Paar Socken. Gr. 43, mit extralangem Schaft. Auf dem Novemberstricktreff bemerkte man noch, dass sich die Wolle aber merkwürdig anfassen ließe. Ich dachte noch, die ist bestimmt mit viel zu viel Farbe bedruckt worden. Das gibt sich nach dem Waschen.

Und ja, es fühlt sich anders an. Nach einer Handwäsche. Gar nicht mehr so kratzig rauh, richtig fluffig-weich-bretthart. Die Socken sind so verfilzt, dass man sie hinstellen kann. Der Tragekomfort dieser Socken geht für meine Söhne, die als einzige noch den Fuß reinstecken können, gen Null. Man könnte noch den Schaft abschneiden und den Fuß als Schlappen verwenden, schätze ich.

Nun liegen hier noch 700gr. verschiedene Farben von dieser Sockenwolle. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass die sich ähnlich verhalten werden. Mir kam der Gedanke, doch endlich mal ein Katzenkörbchen ( für Sammy eher ein Katzencontainer…) zu filzen. Ich habe noch nie gestrickfilzt; zumindest noch nicht absichtlich. Aber mal so unter uns: dann würde der Hersteller mit diesem Murks auch noch durchkommen. Nä. Nich mit mir. Ich glaub‘, ich pack dann man ein Paket.

Advertisements