ich arbeite Stash ab. Ich sage ausdrücklch nicht „stricken“ sondern „arbeiten“, weil ich Socken stricken nicht mag. Also, den ersten schon, den zweiten nicht. Mir ist es zuwider, ständig abmessen und Reihen zählen zu müssen. Aber im Laufe der Zeit hat sich doch einiges an Sockenwolle angesammelt, die nun endlich auch mal zu Socken werden sollen. Dann hätte ich ja Platz für Neues. Außerdem ist es auch so, dass meine Familie tatsächlich neue , dicke Socken brauchen könnte und sich ständig welche wünscht.

Davon abgesehen, kann man wunderbar die Gedanken kreisen lassen, sich dabei unterhalten und Fernsehen gucken. Manchmal kann man das gut brauchen.

Misters Socken werden so aussehen:

10112010147

und dabei stellen sich mir ein paar Fragen auf die ich keine Antwort weiß. Ihr vielleicht?

Warum vertüddelt sich grundsätzlich der Arbeitsfaden um die Nadeln? Kaum legt man das Strickzeug kurz aus der Hand, ist alles verwurschtelt. Da kann man so ordentlich sein wie man will, der Faden hat sich irgendwie um mindestens 3 von 4 Nadeln gewickelt. Das nervt.

Was auch nervt: die Kontrastfarbe, weswegen einem das Knäul ursprünglich mal gefallen hat, taucht nur selten wirklich an der Socke auf .Hier z.b. sah das Knäuel nach „dunkelrot mit orangenen Streifen“ aus. Tja, so viel Orange ist da ja nicht wirklich dran. Ich fühle mich veräppelt, weil man dem Knäuel nur selten wirklich ansieht, wie es denn nun mustern wird. Außerdem ist die Akzentfarbe immer außen die letzten Wicklungen des Knäuels und es sieht nach mehr aus als es eigentlich ist. Kann man da herstellungstechnisch nicht irgendwas ändern? Andere Wickeltechnick z.B. ?

Dann fällt mir auf, es gibt Farben, die sehen aus als ob die Wolle kratzen würde. Einige mehr, andere weniger. Ich weiß, das das nicht mit der Farbe zusammenhängt. Trotzdem kann Wolle schon rein optisch kratzig sein, oder? So ein Hanfseil-Natur-hellbeige muss einfach kratzen, Pastelltöne sind weich. Natürlich ist das Blödsinn. Trotzdem würde ich eher braun/Natur vor dem Kauf anfassen und auf Schmusigkeit prüfen wollen. Ich trau‘ dem Frieden nicht.

Dann gibt es bei mir im Stash eine eigenartige Sortierung: inspirativ und funktionell. ( coole Logik, gelle?). Inspirativ sind Knäuel, aus denen mich mehr als eine Idee anspringt. Das sagt: ich könnte X werden, aber auch Y, und Z stelle ich mir auch noch nett vor. Ach ja, und wo Du mich gerade ansiehst, mit dem hübschen Knäuel von nebenan sähe ich doch auch gut aus, oder?

Funktionelle Wolle spricht nicht viel. ( das sind dann wohl die Männchen…) Das sind meist selbstmusternde Sockenwollen, die einfach nur Stinos werden können. Da gibt es kein X oder Y. Da gibt es höchstens noch die Frage nach der vorhandenen Menge zwecks Schuhgröße. Geht das nur mir so?

Advertisements