frau kann die arme, neugierige Frau Miest ja nicht dumm sterben lassen, oder?

Aaaalso, ein paar technische Details:

Nadelstärke 2,5 ( im Augenblick auf 60cm Seil, aber ich habe mir soeben eine 80er geleistet). Bestellt habe ich eine Nadel mit 150cm Seil, aber ich denke, das wird auch nicht reichen. Wobei das ja auch immer die Frage ist, ob meine Geduld so weit reicht.)

Wolle: einfädig verstrickte Sockenwolle; hier im Augenblick Zauberball „Cafe Flair“ ( meine absolute Lieblingsfarbe) und Hot Socks Rainbow in einer komischen Pastellmischung. Da ich einige verlaufsfarbige Reste habe, fange ich damit an. Sollte das ( ca. 300gr) nicht reichen, kann ich auch mit normaler, einfarbige SoWo anstückeln. Soll ja  Resteverwertung werden.

Muster: Diverse Norweger/Fair Isle ( wo ist da eigentlich der Unterschied??) Sterne aus Alice Starmore’s Buch sowie aus „1000 Strickmuster“. Sobald ich ein Muster beendet habe, guck ich was als nächstes Maschenzahlmäßig passt. Ob es bei Norwegersternen bleibt, wage ich zu bezweifeln.

Technik ( und ich denke, das ist das was am meisten interessiert…) ist Doubleface. Das ist meiner Meinung nach am besten für Decken geeignet, geht relativ schnell, hat keine dummen Spannfäden und zwei nette Seiten.

Anleitung? Bis jetzt noch nicht. Aber, was nicht ist, kann ja noch werden.

noch Fragen, Frau Miest?

Advertisements